​Dank und Wertschätzung!

Teil I – Übergabe eines (H.v.O) Einsatzfahrzeuges durch Herrn Helmut Schlotterer


Der DRK Ortsverein (OV) Bodelshausen hat in den letzten Jahren eine gute Entwicklung genommen. Im letzten Jahr kamen 4 junge Mitglieder hinzu. 60 Einsätze wurden 2016 von unseren Helfer vor Ort ehrenamtlich gefahren. Dank der personellen Stärkung, will der OV verstärkt den in Not geratenen Mitmenschen unserer Gemeinde durch erste Hilfemaßnahmen zur Seite stehen. Dafür werden die beiden vorhandenen Fahrzeuge eingesetzt und die Ausstattung optimiert. Gemeint sind: z. B. Funk, Rettungsgerätschaft, EKG mit Defi, sowie einem System, das automatisch im Fahrzeug auf dem Bildschirm alle wichtigen Information gibt, bis hin zur Navigation zum Einsatzort). Wertvolle Zeit, die Menschenleben retten kann, wird gewonnen. Und: Zugleich bedeutet es Stressentlastung für die Ehrenamtlichen, weil sie „nur noch“ ans Steuer sitzen und geführt mit allen Informationen losfahren können.

Die Erkenntnis, dass das alles umsonst sein könnte, weil man bei widriger Wetterlage oder unzugänglichem Gelände den Einsatzort nicht oder nicht schnell genug erreicht (z. B. auf die örtlichen Höhenlagen im Winter (Kirchbuckel, Blöhstein) oder die Bereiche wie Kläranlage, 3 Aussiedlerhöfe oder bei Unfällen im Wald, in der Landwirtschaft (wie letzte Woche geschehen) usw.), hat den OV – Vorstand einstimmig dazu bewogen, den bisherigen kleinen Ford (Helfer vor Ort Fahrzeug (H.v.O.)) durch ein größeres und besser mit Mensch, Material und Gerät belastbareres Allradfahrzeug Fahrzeug zu ersetzen. Dabei spielte eine wesentliche Überlegung eine Rolle, nämlich die Einsatzkräfte und Gerätschaft sicher, schnell und zuverlässig an den Einsatzort zu bringen.

Der Zufall - man könnte auch Glück sagen – wollte es, dass just in diese Überlegungsphase hinein, die Firma Audi den DRK´s deutschlandweit ein besonderes Angebot unterbreitete. Audi produzierte unabhängig von tatsächlichen Interessenten speziell ein bestimmtes kleines Kontingent an DRK Fahrzeugen auf der Basis eines Q 5. Es wurde (vom Werk aus) vollkommen als DRK Fahrzeug ausgestattet - bis hin zur Motorausstattung, Farbgebung und Blaulicht. Also zielgerichtet für den Bedarf im DRK angeboten. Wenn man so will: Solange Vorrat reicht.

Der einzige - wenn man so will - "Nachteil" lag darin, das Fahrzeug so nehmen zu „müssen“, wie es vom Werk aus ausgestattet war. Das spielte aber bei uns, bei der ohnehin von Audi zu erwartenden Qualität und Ausstattung der angebotenen Fahrzeuge, keine Rolle. Dies umso mehr, als - im Vergleich zu anderen Fahrzeuge anderer Hersteller – es für uns die - in jeder Hinsicht hin - günstigste Lösung darstellte.

In dieser Situation spendete Herr Helmut Schlotterer (Firma Marc Cain) dieses Fahrzeug dem DRK Ortsverein Bodelshausen und übergab es am vergangenen Freitag, 24. März 2017 zu unserer großen Freude den ehrenamtlich Tätigen DRK´lern am Ende der Übergabefeier (mit traditionell ökumenischem Segen). Unter großem Applaus fuhr er gemeinsam mit der Präsidentin des DRK Kreisverbandes Tübingen, Frau Dr. Lisa Federle, eine erste Runde, um im Anschluss daran der neu gewählten Bereitschaftsleiterin, Frau Sarah Hengstler, den Schlüssel zu übergeben.

Der OV Vorsitzende, Herr Esslinger würdigte zuvor in seiner Dankesrede sehr eingehend die keineswegs selbstverständliche, großherzige Spende. Eine Spende für in Not geratene Menschen, die Respekt und höchste Wertschätzung verdiene. Er erinnerte an die Spende des Mannschaftstransportwagens vor 5 Jahren anlässlich des 50-jährigen OV Jubiläums und meinte, es sei für den OV wieder unverhofft und wie ein Wunder dieses Einsatzfahrzeug als Spende entgegen nehmen zu dürfen. Nicht zuletzt hob er aber auch hervor, dass mit der Zurverfügungstellung dieses neuen Einsatzfahrzeuges es noch besser gelingen wird, junge Menschen für das Engagement im DRK anzusprechen und gewinnen zu können. Denn wer würde denn nicht gerne mit einem solchen Fahrzeug hoch motiviert unterwegs sein wollen, um Menschen zu helfen?

In seinen weiteren Ausführungen hob er das soziale Engagement von Herrn Helmut Schlotterer in und außerhalb der Firma Marc Cain als eine seltene Ausnahme hervor, auf welche Bodelshausen sehr stolz sei. Schön sei es, dass damit auch die Heimatverbundenheit einmal mehr zum Ausdruck käme. Es sei ein Freudentag für den OV, wäre aber auch zugleich Verpflichtung für den OV, sein Bestes zu geben. Er schloss seine kurze Dankesrede mit den Worten: „Unser OV sagt herzlichen Dank! Unsere Menschen in Bodelshausen sagen Dir herzlichen Dank!


Teil II – Ehrung von Herrn Helmut Schlotterer durch den DRK Kreisverband Tübingen



Herr Helmut Schlotterer erhielt, im Anschluss an diesen ersten Teil der würdigen Feierstunde, aus den Händen der Präsidentin des DRK Kreisverbandes Tübingen, Frau Dr. Lisa Federle eine ganz besondere, erstmals durchgeführte seltene Ehrung. Dazu verlas die Präsidentin, nach einer kleinen Dankeslaudation folgenden Urkundentext, den sie mit Stehle und Abzeichen übergab.

HELFERS HELFER URKUNDE

für

Herrn Helmut Schlotterer

Diese Auszeichnung erhalten Persönlichkeiten, die sich in besonderer, außergewöhnlicher Weise um das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Tübingen verdient gemacht haben. Die Auszeichnung ist sehr selten und wird aufgrund eines Präsidiums-Beschlusses (höchstes Organ des Kreisverbandes) verliehen. Siebringt die hohe Wertschätzung des DRK Kreisverbandes Tübingen zum Ausdruck.

Herr Helmut Schlotterer (Marc Cain GmbH, Bodelshausen) unterstützt den DRK Ortsverein Bodelshausen seit Jahren mit einem ansehnlichen jährlichen Spendenbetrag und übergab anlässlich des 50-jährigen Jubiläums dem Ortsverein einen Mannschaftstransportwagen (MTW). Dieser wurde zugleich auch für Einsätze der „Helfer vor Ort“ ausgestattet. Durch eine außerordentlich großzügige Geldspende wurde dem Kreisverband Tübingen die Beschaffung einer bisher einzigartigen „Arztpraxis auf Rädern“ zur medizinischen Versorgung von Flüchtlingen und Bedürftigen mit ermöglicht. Weiterhin unterstützt Herr Helmut Schlotterer durch ein neues Fahrzeug (Audi Q5) die Einsätze der im DRK OV Bodelshausen engagierten „Helfer vor Ort“.

Wir sprechen Herrn Helmut Schlotter für dieses außergewöhnliche Engagement unseren herzlichsten Dank und unsere höchste Wertschätzung aus. Er trägt mit seiner großherzigen Unterstützung dazu bei, dass das DRK in die Lage versetzt wird, Menschen die durch Schicksalsschläge und Unfälle in Not geraten sind, helfen zu können oder bei der Bekämpfung von Katastrophen und Brandeinsätzen Verletzte und Opfer zu versorgen.

Unser DRK OV Bodelshausen gratuliert nochmals zu dieser großen Ehre und hohen

Auszeichnung sehr herzlich. Wir verbinden damit unseren ganz herzlichen Dank von allen OV Mitgliedern.